A A A
Bereichsnavigation
Vorherige
Zentralklinik Bad Berka | 21.07.2021

Auch im Urlaub an die Gesundheit denken

Bad Berka, 21. Juli 2021 --- Der Urlaub kann ein guter Anlass sein, um entspannt etwas für seine Gesundheit und damit auch für seine Gefäße zu tun. Das rät der Chefarzt der Klinik für Angiologie der Zentralklinik Bad Berka Dr. Reginald Weiß. „Gerade die Sommerwochen ohne Stress am Arbeitsplatz eignen sich für die Etablierung neuer, gesunder Lebensgewohnheiten und schützen vor Erkrankungen der Arterien und Venen“, so Dr. Reginald Weiß. Übergewicht gehört bei den meisten Gefäßerkrankungen wie „Schaufensterkrankheit“, Thrombosen und Krampfadern zum Risikofaktor.

Er empfiehlt Regeln für einen leichtern Lebensstil:

  1. Wer weniger isst, als er verbraucht, nimmt ab.
  2. Wer das Richtige isst, nimmt ab.
  3. Wer genügend Wasser trinkt, nimmt ab.
  4. Wer zu viel Alkohol und zuckerhaltige Getränke zu sich nimmt, nimmt zu.
  5. Wer langsam isst, nimmt ab. Reduzieren Sie ihre Kalorienzufuhr um 500 kcal pro Tag.
  6. Wer sich langfristig besser ernährt und bewegt, nimmt nachhaltig ab.
  7. Wer auf kohlenhydratreiche und ballaststoffarme Nahrungsmittel verzichtet, nimmt ab.
  8. Wer eiweißreich isst, nimmt ab.
  9. Wer kalziumreich isst, nimmt ab.


„Es ist immer Zeit, für einen Neuanfang. Wer bei hohem Übergewicht z. B. zehn Kilogramm abnimmt, verlängert sein Leben zum rund 3 Jahre und senkt das Sterblichkeitsrisiko um 25 Prozent. Das hängt mit den gesünderen Blutdruck- und Cholesterinwerten, weniger Gefäßverschlüssen durch bessere Blutqualität und einer höheren Leistungsfähigkeit zusammen“, erläutert Dr. Reginald Weiß.

Mit einer gesünderen Ernährung, Rauchverzicht und mehr Bewegung könnten auch schwere Gefäßerkrankungen vermieden werden. Insbesondere Menschen mit Herzerkrankungen und Diabetes profitieren von einer neuen Lebensart. „Radikaldiäten schaden nur. Genießen Sie gesunde Lebensmittel wie Gemüse, Obst, Vollkornprodukte und Proteinquellen wie Eier und Fleisch. Diese sollten den Großteil ihrer täglichen Ernährung ausmachen, dann ist ab und zu auch ein Stückchen Kuchen oder ein Glas Wein erlaubt“, erklärt der Chefarzt.

Auch Bewegung müsse in den Alltag integriert werden. „Versuchen Sie sich immer ein bisschen mehr zu bewegen, ob Schwimmen oder Laufen. Wichtig ist, dass sie durch Freude an der Bewegung auch Entspannung finden“, so Dr. Reginald Weiß.

Der neue Podcast „Freche Fragen an Chefärzte“ mit Dr. Reginald Weiß zum Thema „Schaufensterkrankheit“ ist ab Donnerstag hier auf der Webseite unter Presse, Veranstaltungen, Filme > Podcast Freche Fragen sowie auf den gängigen Podcast-Kanälen (Spotify, Google Podcasts, Apple Podcasts, Deezer) abrufbar.

Notfall Information

Unsere Fachbereiche

Anrufen

Zentralklinik Bad Berka GmbH
Robert-Koch-Allee 9
99437 Bad Berka

Tel: 036458 5-0

Stellenangebote

Wir freuen uns auf Sie als neue Kollegin oder als neuen Kollegen!

Datenschutzeinstellungen